Ablaufbeschreibung

Planung - Berechnung - Ausschreibung - Auswertung - Auftragsvergabe

Hier eine systematische Veranschaulichung in Stichpunkten:

1. Planung
Ermittlung der Umzugsdaten – diese erfolgt anonym und neutral

Ausführliche Beratung und anschließende exakte Planung, auf Basis eines patentierten und standardisierten Verfahrens zur Umzugsvolumenermittlung, sind die Grundlagen für die genaue Berechnung und Festlegung der zu erbringenden gesamten Umzugsleistungen. Alle umzugsrelevanten Daten werden erfasst und abgebildet. 

Zur Bestimmung des Umzugvolumens werden primär die Räumlichkeiten, etc. der Wohnung in unsere patentierte Umzugserfassungliste eingetragen.
Aufwändige Vorortbesuche, zur exakten Bestimmung des Umzugsvolumens, entfallen.

2. Berechnung
Exakte Ermittlung der Kosten

Auf Grundlage der ausgewerteten Umzugserfassungsliste, erfolgt die Festlegung der zu erbringenden Umzugsleistungen und Ermittlung der entsprechenden Kosten.

3. Ausschreibung
Moderne Logistik-Software ermöglicht tagesaktuellen Wettbewerb

Die zu erbringenden gesamten Umzugsleistungen, die ausgewerteten Daten aus der Umzugserfassungsliste, werden an die mit der FRACHTLOGISTIK Kaiser zusammenarbeitenden Möbelspeditionen übermittelt, zur Einholung deren Preisangeboten.

4. Auswertungen
Transparente und wirtschaftliche Angebote mit Qualität

Die eingegangen Angebote werden von uns ausgewertet und auf Plausibilität verglichen.

5. Auftragsvergabe
Optimales Preis-Leistungsangebot

Auf Basis des wirtschaftlichsten Angebotes und der vorliegenden Qualitätsbeurteilungen erstellten wir für den Kunden das/unser Preisangebot für seinen Umzug.

6. Qualitätssicherung
Kontrolle und Kundenzufriedenheit
Mit Beendigung des Umzugs beurteilt der Umzugskunde die Möbelspedition, mit Hilfe unseres Bewertungsfomulares.

Wir prüfen die eingegangene Beurteilung und übertragen diese in unser Qualitätssicherungssystem.

Kostenkontrolle durch: Neutralität – Anonymität – Wettbewerb

Ergebnis: Erhebliche  Einsparungen der Umzugskosten